mein-weg-zum-glueck

Wenn das Leben mit dir spielt, dann gewinne!!!
 

Letztes Feedback

Meta





 

Erster Tag. Check!

Montag= Überstanden Aber ein tag Diät sollte wohl nicht soooo schwer sein. Er begann damit, das ich erst einmal überhaupt nicht wusste was ich zum Frühstück essen sollte. Daraufhin befragte ich das große WWW. Nach einigen kurzen ausrasster, da ich nicht nachvollziehen konnte dass man bei einer Diät tipps zum Frühstück bekommt wie: Ess einfach eine Scheibe Toast mit Käse und Schinken und dazu eine Tasse Saft. Wtf??? Das ist ne Diät frage und keine was soll ich ganz normal Frühstücken frage. Na ja daraufhin habe ich mich entschieden das Frühstück mit einer einfachen Tasse Kaffee mit bischen Milch und Zucker anzugehen. Mittags genemigt ich mich eine Schüssel Brühe und zu guter Letzt am abend noch ein Omelett mit Gemüse. Als Snack vor dem Tv diente eine Karotte und trockener salzigen Fisch. Das war ganz ok. Gegen Abend wars zwar etwas schwieriger aber, naja, es war wie schon gesagt ok. Heute erneut nix gefrühstückt nur eine tasse Tee. Mittags soll es zu den Schwiegereltern gehen :-(( Da wird immer rum geheult wenn ich mal etwas nicht esse oder Probiere, von daher habe ich Angst dass ich den zweiten Tag schon in den Sand setzte. Obwohl es wird sicherlich Salat geben (das gibts da wenigstens immer) und dieses mal ein Rehbraten X-( Da werde ich wohl sowieso nein zu sagen. Ich mag wild zwar gerne aber Reh nicht. mal sehen wie's wird.

7.1.14 11:21, kommentieren

und was nun?

Normalerweise beginnt eine Diät immer montags. Meine sollte eigentlich schon am 01.01.2014 beginnen, doch irgendwie kommt immer alles anders. Mein Vorsatz, meine Diät und meine Idee für diesen Blog kamm mir schon Anfang Dezember aber wie ihr sicherlich selbst wisst ist die Suche nach dem geeigneten Blog Anbieter doch etwas langwierig. Als nächstes macht man sich Gedanken wie er heißen soll. All das hab ich mitlerweile geschafft, doch eines habe ich mir nicht überlegt! Wie soll ich denn genau mein ziel erreichen? Welche Diät soll ich beginnen? Mittlerweile habe ich schon in all den Jahren alle Diäten ausprobiert.

  • Die Dukan Diät: eine auf Proteinen basierende Diät
  • Weight Watchers: ein System in dem man Punkte zählt
  • Trennkost: Eiweis und Kohlenhydrat trennende Ernährung
  • Almased:Almased(Eiweis Drink), Gemüsebrühe und Säfte zusich nehmen
  • Low Carb: Auf Kohlenhydrate verzichten
  • Low Fat: Auf Fett verzichten
  • Kalorien zählen: ca. 1500 kcal zu sich nehmen um abzunehmen
  • u.v.m.

ja ich hab echt schon einiges versucht. Ich will nicht behaupten dass mir keine geholfen haben, aber ich habe nie nie nie mehr als 8 kg runter bekommen und wenn 5 kg davon Wasser sind wie alle behaupten, dann hab ich auf ganzer Linie versagt. Mein Traum Gewicht war immer 50kg. Ja ja, bei meiner Größe usw. nicht empfehlenswert, aber dass würde ich nie hingenommen und Traum ist schließlich Traum. Mal im ernst wir träumen alle von der Milionen, ist aber eher unwarscheinlich diese jeh zu bekommen wenn man nicht mal Lotto spielt. 55kg! Das muss erreichbar sein! Das ist das Ziel!

Also was könnte gut für mich sein??? Es muss eine Diät sein die ich merke. Keine bei der ich esse und esse und nur 1 kg im monat abnehme. Und nach einer schlaflosen Nacht ob das alles mit dem Blog und der Diät und vielen anderen Sachen richtig ist, bin ich zu dem Entschluss gekommen alles hinzuwerfen!

Um Gottes Willen nein... natürlich nicht. Wenn ich es schaffe dann nur so. Und die Diät sollte langsam anfangen und sich langsam zu einer echten Qual steigern ;-P Ich denke ich beginne erst einmal damit dass ich nur Eiweißhaltige Produkte zu mir nehme und natürlich einmal in der Woche ein wenig sündige. Das heißt jetzt nicht dass ich mir jetzt 8 Pizzen reinziehe. Nein, mal eine Scheibe Brot oder ein kleiner Riegel mit schoki ist ok.

Nun stellt sich die frage wie willst du dass denn steigern??? Ganz einfach, wenn ich mich hier einpendele beginne ich die vegetarische Ernährung. Zwar immernoch Eiweis lastig aber kein Fleisch. Ob ich das schaffe oder ob ich überhaupt so weit komme mag erst mal so dahin gestellt sein aber das Gebilde das sich in meinem Kopf bereits fest gesetzt hat hält es für richtig. Nun gut gehen wir es an. Aber hier muss ich gestehen erst ab Montag. Warum? Ich mag einen glatten Start und da der 01.01. Schon nicht klappte, so soll es wenigsten der berühmt berüchtigte Montag sein.

Bis dahin tata

4.1.14 07:28, kommentieren

Hallo

Hier Beginnt nun MEINE Geschichte. Mein Weg zum Glück! Wie wohl alle, habe auch ich mir zu Beginn eines neuen Jahres einen guten Vorsatz ausgedacht. Immer war es das gleiche. Der Vorsatz endlich Abzunehmen. Ein Reinfall! Am Ende hatte ich mehr drauf als zu Beginn.

Nun, dieses Jahr soll alles anders werden! Mein Vorsatz für 2014 ist Glücklicher sein. Wie ich das schaffen will? Nun ja, als aller erstes mit ABNEHMEN. Daher auch der Blog. Irgendwie schaffe ich es nie am Ball zu bleiben und mit einem Blog, der mich dazu zwingt könnte es klappen. Ok, ich kann jeder zeit damit aufhören und den Blog löschen, bin aber 100% sicher dass ich dies nicht tun werde.

Natürlich ist abnehmen nicht der Weg zum Glück aber es ist mit Sicherheit ein Teil davon. Hier kann ich nur von mir reden! Ich hab es einfach satt mich verstecken zu müssen. Das Shirt runter ziehen damit bloß niemand sieht das ich ein Bauch-weg-Höschen anhabe, zu sagen dass ich Schwimmbäder hasse nur damit mich niemand dahin einlädt und mich im Badeanzug sieht, mich stundenlang vor den Schrank stellen und nach etwas zu suchen das kaschiert, dass sind alles Sachen die mich extrem runterziehen. Das sind Sachen die mich behindern und übellaunig machen. Das sind Sachen die mich unglücklich machen. Es kann doch nicht sein dass ich mindestens 18 Stunden am Tag über meine Ernährung und mein Gewicht nachdenke. Oder?!

Priorität eins: Abnehmen

Priorität zwei: Dinge tun die mich Glücklich machen

Priorität Drei: Das Leben endlich wieder Genießen  

Nun so sieht es aus, ich bin Ende des letzten Jahres 24 geworden, bin verheiratet und eigentlich auch recht zufrieden mit meinem Leben. Doch nach den ersten 6 Monaten (in 2013), in denen meine Diät gut gelaufen ist, warf ich alles hin und viel in ein Loch voller Depressionen voller Wut und Hilflosigkeit. Natürlich nicht allein meines Gewichtes wegen. Einige Dinge kann man nicht so einfach in seinem Leben ändern, aaaaber abnehmen kann jeder! Zumindest behaupten dass alle und warum sollte ich schlechter als andere sein und es nicht schaffen???

Bei einer Größe von 1,66m wiege ich jetzt 82,6kg. Das bedeutet Laut BMI-Rechner einen Wert von 30 und somit, so traurig wie es ist, Fettleibig. So würde ich mich jetzt nicht bezeichnen, aber dick schon. Für mich gibt es magersüchtig, schlank, normal, dick und zu guter letzt fett. Hört sich böse an aber so ordne ich Menschen ein (hinsichtlich des Gewichtes). Ich würde gerne Schlank sein, das bedeutet für mich, von Größe 44 zur Größe 34/36. Zu viel? Ob ich es schaffe? Das werden wir am Ende des Jahres sehen. Ob es ein gesunder oder ungesunder Weg wird? Das weiß ich zu diesem Zeitpunkt auch noch nicht. Ich weiß nur, dass ich auf jeden Fall mit dem Sport anfangen will und mich gesünder ernähren möchte.

So, und um dass ganze noch zu toppen, im September werde ich eine kleine Reise nach Amerika machen. Es geht nach Miami! Yeaaa! Und bis dahin möchte ich eine hübsche Bikini Figur haben um die zeit dort genießen zu können und mich nicht zu verstecken. Ich hoffe mit diesem Blog nicht nur mich, sondern auch andere zu motivieren denen es ähnlich geht. Gemeinsam ist alles einfacher. Tipps und Tricks zum abnehmen werden folgen und auch dankbar angenommen. Bis dahin, viel Spaß beim lesen.

 P.S. Ach ja, nennt mich einfach Luna.

3.1.14 00:52, kommentieren